Bücher

CoverSoundtrack.jpg

"Was sich durch die Zeilen schleicht

ist ein neues Selbstbewusstsein.

Wir texten Deutsch, und das ohne Scham. Ein Buch mit Hitpotential."

Reinhold Beckmann,

Journalist und Musiker

 

"Ich habe das Buch mit dem größten Vergnügen verschlungen – selbst die Gespräche mit den KünstlerInnen,

deren Musik mich ansonsten

weniger interessiert. Bin begeistert!"

Markus Kavka, Musikjournalist

Soundtrack Deutschland

Wie Musik Made in Germany

unser Land prägt

(Gemeinsam mit Martin Benninghoff)

Edition Michael Fischer

Mit exklusiven Porträtfotos

von Daniel Pilar.

Peter Maffay. Marius Müller-Westernhagen. Reinhard Mey.

Adel Tawil. Judith Holofernes.

Felix Jaehn. Trettmann. Fanta Vier. Johannes Oerding. Klaus Meine

Yvonne Catterfeld. Hartmut Engler.

Heino und Hannelore. Fynn Kliemann. David Garrett u.a.

In 23 Interviews sprechen 23 der bekanntesten deutschen Künstlerinnen und Künstler über unsere Musik, unser Land und das, was es bewegt. Rechtspopulismus. Emanzipation. Das Erbe der 68er. Punk und Prüderie. Hip-Hop und Provokation: Gemeinsam mit unseren Gesprächspartnern ordnen wir die wichtigsten Themen Deutschlands ein - und geben tiefe Einblicke in die Gedankenwelt der einflussreichsten Musikerinnen und Musiker des Landes. 

Pressestimmen

"Interessant und anregend!"

GONG 
 

"Das perfekte Weihnachtsgeschenk

für den geneigten Musikliebhaber!" Musicheadquarter.de 

"Tolles Buch!"

Till Hoheneder,

Podcast "Zärtliche Cousinen"

"Die hier versammelten Gespräche ziehen

in ihren Bann. (...) Es ist die dunkle Seite

der Bühne, die hier so spannend dargestellt wird, dass man das Werk in einem durchliest."
Nils Minkmar, Der Spiegel 

"Wer Bock hat auf mehr als nur PR-Interviews rund um alte und neue Alben, wird mit 'Soundtrack Deutschland', das man geradezu ein musikalisches Geschichtsbuch nennen darf, durchweg glücklich."

Szene Hamburg

"Herausgekommen sind lange, niemals anbiedernde Gespräche, in denen es um viel mehr geht als um Musik. Um das Land, die Gesellschaft, Politik, Sexualität, um Befindlichkeiten. Klingt gut? Ist es auch!" 

Nürnberger Nachrichten

"Und so ist ,Soundtrack Deutschland' nicht nur eine Zeitreise durch sechzig Jahre Musikgeschichte, sondern auch eine spannende Bestandsaufnahme."

hr "Hauptsache Kultur" 

"Das sind jeweils tolle Fragen (...), Peter Maffay zum Beispiel hat noch nie so ausführlich über seine Kindheit in Rumänien gesprochen. (…) Ein toller deutscher Querschnitt.“
SR3 Saarlandwelle

"Die FAZ-Journalisten Martin Benninghoff und Oliver Georgi hatten eine glänzende Idee: ein Buch mit dem Titel „Soundtrack Deutschland“. Ich hatte es in der Hand und dachte: noch so ein Buch über Musik aus Deutschland? Aber das hier ist etwas anderes. Die Musiker haben sich ihnen gegenüber geöffnet, und das mehr,

als ich das immer gewöhnt war. Ein glänzendes Buch, sehr wertig, und man hat es gern in der Hand.“
Fritz Egner, "Fritz und Hits", BR 1

IMG_0057.PNG

Und täglich grüßt das Phrasenschwein.
Warum Politiker keinen Klartext reden - und wieso das auch an uns liegt.

Dudenverlag Berlin 2019.


Wann immer Politiker „klare Kante" zeigen wollen, eine Maßnahme als „alternativlos" bezeichnen, „Augenmaß" verlangen, eine „schonungslose Analyse" ankündigen oder jemandem ihr „vollstes Vertrauen" aussprechen, purzeln die Groschen nur so ins Phrasenschwein. In seinem Buch seziert FAZ-Journalist Oliver Georgi die wichtigsten Begriffe aus der politischen Floskelküche, ohne die kein Volksvertreter auszukommen scheint. Er erklärt, welche kommunikativen Strategien Politiker verfolgen, und macht zugleich deutlich, dass es zu einfach ist, ihnen immer nur böse Absichten zu unterstellen. Vielmehr liegt es auch an der Gesellschaft und der skandalisierten, immer kurzlebigeren öffentlichen Debattenkultur, dass Politiker sich gern hinter einer formelhaften Sprache verstecken.
 
Ein kluger, erhellender Einblick in den Politikbetrieb - und ein eindringliches Plädoyer dafür, „Klartext" nicht mit der rücksichtslosen Sprache der Populisten zu verwechseln.

"'Seid mutiger und sprecht klarer!' - das fordert FAZ-Journalist Oliver Georgi in seinem neuen Buch von uns Politikern. Was ein wohlfeiler Kommentar mit moralischen Forderungen hätte werden können, ist zu einer tiefen und argumentativ scharfen Analyse unserer öffentlichen Sprache ausgereift."
Sigmar Gabriel (SPD),
früherer Außenminister und Vizekanzler


"Wer Politik(er) verstehen will, der muss dieses Buch lesen!"
Ole von Beust (CDU),
früherer Erster Bürgermeister
der Freien und Hansestadt Hamburg


"Oliver Georgi entlarvt die Plastiksprache der Politiker, ohne in die Verrohungsfalle eines Pseudo-Klartextes zu tappen. Eine Pflichtlektüre für alle, die die Krise der Parteienlandschaft verstehen und beheben wollen - in Ministerbüros, in Redaktionen oder am Stammtisch."
Omid Nouripour (Grüne), außenpolitischer Sprecher
der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
im Deutschen Bundestag

Pressestimmen
 
"Der Journalist Oliver Georgi hat die Eigenarten und Mechanismen der politischen Floskel in einem lesenswerten Buch analysiert. [...] Sind wir wirklich bereit für Politiker, die zu ihrer Fehlbarkeit, ihren Schwächen und Spleens stehen? Georgis gelungenes Buch entlässt seine Leserinnen und Leser in die Selbstkritik."
Nils Minkmar in DER SPIEGEL

„Der Leser nickt beifällig auf jeder Seite und freut sich über den klugen Kehraus (...) ,Seid mutiger und sprecht klarer‘, fordert Georgi. Es ist ein fulminantes Plädoyer, dem ausnahmsweise das Prädikat ,alternativlos‘ gebührt.“
Malte Lehming, DER TAGESSPIEGEL

"Das Bewusstsein für die Bedeutung von kraftvoller, unverbogener Sprache wird wachsen, wenn wir uns des Schatzes neu bewusst werden, den wir in den Händen halten und der Republik heißt. Georgis wichtiges Buch hilft bei dieser inneren Republikanisierung. Ich habe es gern gelesen, oft genickt und manchmal gelacht."
Alexander Kissler in DLF Kultur

"Für Medienschaffende, aber auch Politiker ist das Buch fast schon eine Pflichtlektüre." 
Bayerischer Journalisten-Verband

"Politiker reden viel und sagen wenig. Das ist ein Klischee, aber Georgi zeigt, dass es meist zutreffend ist. Etwa wenn ,schonungslose Aufklärung' verlangt wird. [...] Doch Georgi betreibt kein Politiker-Bashing, er nimmt auch seine eigene Zunft in die Mangel. [...] Ein lesenswertes Buch." 
Wolfgang M. Schmitt, Rhein-Zeitung

"Dieses Buch ist so aktuell, dass es eigentlich ständig fortgeschrieben werden müsste. [...] Georgi beschreibt sehr schön, wie selbst Begriffe wie ,Klartext reden', ,sich ehrlich machen', ,schonungslose Bestandsaufnahme', ,mit Empörung zurückweisen', ,sich der Verantwortung stellen' mit der Zeit in Phrasen erstarrt sind, die nichts bedeuten." 
Dieter Sattler, Frankfurter Neue Presse 

"Oliver Georgi benennt die Missstände, aber er wird nicht einseitig oder ungerecht. Vielmehr zeigt er unterhaltsam [...], warum es auch an uns liegt, dass Politiker so reden, wie sie reden." 
Ostsee-Zeitung

"Wenn in einer differenzierten Gesellschaft alle, die politische Verantwortung tragen, zu einer vagen Sprache neigen, wird Politik schnell zum Nullaussagespiel. Und das macht, führt Georgi aus, das politische Geschäft anfällig für Populisten (...). Darin liegt der Wert des Buches."
Martin Kessler, Rheinische Post

"Das farbig und süffig geschriebene Buch von Oliver Georgi ist jeder Politikerin und jedem Politiker wärmstens zu empfehlen."
Journal21.ch